GV

GV 2014

Zum Geburtstag eine Wunderkerze

Schötz
Generalversammlung des Frauenvereins Schötz/Ohmstal

Gut verpackt, so das Motto der 50. Generalversammlung des Frauenvereins Schötz/Ohmstal. Rund 130 Frauen trafen sich am 22. November im stimmungsvoll dekorierten St. Mauritz Saal. Gut verpackt, sei es in einer Handtasche oder in einem Korb, es ist immer spannend, was zum Vorschein kommt, mit diesen Worten begrüssten Andrea Amrein und Edith Blum die Anwesenden. Auf die nächste Generalversammlung wollen die beiden ihr Amt in neue Hände geben. Trendig und einzigartig soll das Geschenk für die zukünftigen Präsidentinnen werden und jedes Vereinsmitglied kann einen Beitrag dazu leisten. Fleissig strickten die Frauen den ganzen Abend. Das fertige Kunstwerk wird dann an der Generalversammlung 2016 präsentiert.

Um die Wartezeit bis zum Nachtessen etwas zu verkürzen, zeigte ein Film mit den Kindern der Taf Vorstandsfrauen den Dingsda-Jahresrückblick. Manch eine Beschreibung entlockte ein Schmunzeln. Der Rückblick des Frauenvereins erfolgte anschliessend in einer Powerpointpräsentation. Mit den Bildern lebten viele vergangene Momente wieder auf und regten zu interessanten Gesprächen an. Nach dem traditionellen Pastetli aus der St. Mauritz Küche, eröffneten die beiden Präsidentinnen den geschäftlichen Teil.

Zwei Höhepunkte krönten die beiden vergangenen Vereinsjahre. Die Teilnahme an der Schöga 13 war sicher einer davon. Unter der Leitung von Monika Müller war der Frauenverein für die Unterhaltung und die Dekoration zuständig. Als Gegenleistung durfte der Verein sich an einem eigenen Stand vorstellen. Ein weiterer Höhepunkt war die Organisation der Delegiertenversammlung des kantonalen Frauenbundes im Frühling 2014.
Was die Mitglieder im neuen Jahresprogramm alles erwartet, stellte die Gruppe Erwachsenenbildung vor. Jeder Anlass gut verpackt und präsentiert in der entsprechenden Tasche.
Der Höhepunkt des neuen Taf-Programmes wird sicher der grosse Jubiläumsanlass am 28. Juni sein. Der Bündner Liedermacher Linard Bardill, wird dann bei Gross und Klein für gute Stimmung sorgen.

Mit einer leeren Karte wurde Maria Setz aus dem Vorstand verabschiedet. Die leeren Seiten sollen ihr Raum für Ruhe und Platz für schöne Erinnerungen aus der Vorstandszeit geben. Mit Karin Achermann konnte endlich ein Vorstandsmitglied aus dem Ortsteil Ohmstal gewonnen werden. Herzlich wurde Karin Achermann in den Vorstand aufgenommen.
Auch beim Taf gab es eine Veränderung zu verzeichnen. Nicole Zürcher übernimmt das Amt der Aktuarin von Sandra Klatt.

Aus den alten Protokollbüchern konnte man entnehmen, dass in den Kriegsjahren zwei Generalversammlungen ausfielen. Also Grund genug, die 50. Generalversammlung zu feiern. Unter jeden Stuhl versteckte sich eine Wunderkerze, zusammen mit dieser Wunderkerze und Happy Birthday, ergab sich eine festliche Stimmung.

Der Frauenverein sei ein Geschenk für die Gemeinde, welches immer wieder gerne ausgepackt werde. Die Kurse und Anlässe bereichern das Dorfleben, so die Gemeindepräsidentin Ruth Iseli-Buob in den Grussworten aus dem Gemeinderat.

Auch in diesem Jahr zauberten die Frauen der Gruppe Logistik, unter der Leitung von Yolanda Keller, eine fantastische Tombola. Die traditionellen Türkränze und viele andere tolle Preise schmückten den Saal. Die Preise konnten in der von der Gemeinde Schötz offerierten Schötzer-Tasche mit nach Hause genommen werden.

Anschliessend an die Generalversammlung sorgten die drei Clownfrauen „sensibellas“ für die gute Unterhaltung. Mit ihrem Programm „Engel sein dagegen sehr…“ beanspruchten sie viele Lachmuskeln.
Und alle die nach Kaffee und Kuchen noch etwas verweilen wollten, lud die FrauenBar im Casa Maurizio noch etwas zum Verweilen ein.

Zum Geburtstag eine Wunderkerze, festliche Stimmung im Saal.

GV 2014